HomeHomeNews

News

Spieltermine für die Verzahnungsrunde zur Oberliga


Die Spieltermine der Verzahnungsrunde zur Oberliga Süd Saison 2018/2019 stehen fest.



Weitere Bilder in unserem Facebook Profil.

 

Frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr 2019

Frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr

 

Der EC Bad Kissinger Wölfe e. V. bedankt sich ganz herzlich bei all seinen Helfern, Sponsoren, und den Fans für die bis jetzt sehr gut gelaufene Saison und wünscht Ihnen/ Euch ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das neue Jahr.

Die Vorstandschaft der Kissinger Wölfe sagen Danke für ein geniales 2018. Mit noch einem ausstehenden Sieg in den nächsten 4 Spielen sollten wir den Einzug in die Verzahnungsrunde zur Oberliga klarmachen können und sagen jetzt schon ein grosses Danke an unsere Sponsoren, die auf uns gesetzt haben, Danke an alle Fans die bei zahlreichen Heim- und vor allem Auswärtsspielen eine unvergleichliche aber vor allem friedliche Stimmung gemacht haben.

Die Spieler und der Verein werden auch in 2019 alles und noch viel mehr geben und freuen uns Euch in 2019 wieder bei den Wölfen begrüssen zu dürfen.

Termine für die nächsten Heimspiele:
28.12.2018 20:00 Uhr EC Bad Kissinger Wölfe - Riverrats Geretsried
06.01.2019 18:00 Uhr EC Bad Kissinger Wölfe - EV Füssen


Die Vorstandschaft des EC Bad Kissinger Wölfe e. V.

Der neue Luxus der Kissinger Wölfe

Der neue Luxus der Kissinger Wölfe

Nemirovsky und Co. testen am Wochenende zweimal auf eigenem Eis. Ein Kandidat spielt vor.

Seit einigen Tagen ist wieder Eis-Zeit in der Bad Kissinger Eishalle. Der öffentliche Eislaufbetrieb beginnt am Samstag. Foto: Ralph Kiesel

Ein Eishockeyspiel in Bad Kissingen Mitte September? "Das ist für uns ein Luxus", sagt Mikhail Nemirovsky vor den beiden Testspielen gegen die "Luchse" aus Lauterbach (Freitag, 20 Uhr) und die "Rockets" von der EG Diez-Limburg (Sonntag, 16 Uhr). In den vergangenen beiden Spielzeiten starteten die Wölfe bekanntlich ohne jede Spielpraxis in die Punkterunde. Aber mit dem Aufstieg in die Bayernliga sind selbstredend die Erwartungen gestiegen. "Vor allem konditionell müssen wir voll auf der Höhe sein. Ohne diese Basis wirst du keinen Erfolg haben. Ergebnisse sind in der Vorbereitung zweitrangig, weshalb auch alle mir zur Verfügung stehenden Akteure spielen", sagt der Spielertrainer, der wie bei der 3:4-Niederlage nach Penaltyschießen gegen Haßfurt wohl wieder mit zwei Verteidiger- und drei Sturmreihen auflaufen wird - inklusive eines Probespielers, der womöglich eine der beiden noch offenen Kontingentstellen besetzen soll und sein Können in den nächsten Wochen zeigen darf im Spiel und Training. "Wir brauchen alle erst wieder ein Gefühl fürs Eis. Das dauert seine Zeit", weiß Nemirovsky, der bis zu fünfmal die Woche zum Training bittet.

Ein Transfer-Coup gelang derweil den Mighty Dogs des ERV Schweinfurt mit der Verpflichtung von Christopher Schadewaldt. Nach einer erfolgreichen Eishockeykarriere läuft der mittlerweile 33-Jährige wieder für seinen Heimatverein auf. In den vergangenen sieben Jahren stand Schadewaldt beim VER Selb unter Vertrag, erzielte für den Oberligisten in über 300 Spielen 84 Tore.

Quelle: Saalezeitung Jürgen Schmitt

Weitere Bilder in unserem Facebook Profil.

Die Eishockey-Fans an der Saale hoffen noch

Die Eishockey-Fans an der Saale hoffen noch

Die Verpflichtung von Goalie Benni Dirksen ist der Königstransfer bei den Kissinger Wölfen. Im Kader gibt es aber noch einige Lücken zu füllen.



Benni Dirksen.Foto: Marion Wetterich

Bei den Kissinger Wölfen wird angepackt. Und das ist durchaus wörtlich zu nehmen, denn in den vergangenen Tagen haben Vereinsmitglieder und Förderer in mehreren Arbeitseinsätzen Hand angelegt, um die Eishalle auf Vordermann zu bringen. Wie berichtet, zahlt der VereinIntersport Wohlleben – Alles für deinen Sport! künftig an den ukrainischen Besitzer eine monatliche Pacht... zum Immo-Portal und hat unter anderem einen Arbeitsvertrag mit Eismeister Maxim Bäumler ausgehandelt, darf dafür die Halle nach eigenem Gusto vermarkten und den hoffentlich erzielbaren Gewinn abschöpfen.

Dass in den vergangenen Spielzeiten die Saison ohne jedes Vorbereitungsspiel begann, soll sich jedenfalls nicht wiederholen. Gleich fünf Testspiele wurden vor dem Start in die Bayernliga-Runde angesetzt, drei davon finden an der SaaleGenießen Sie Lesefreude statt: gegen den EC Lauterbach (14.9., 20 Uhr), die EG Diez-Limburg (16.9., 16 Uhr) und den ESC Haßfurt (21.9., 20 Uhr). Auswärts getestet wird in Haßfurt (7.9., 19.30 Uhr) und in Lauterbach (23.9., 18 Uhr), wo der Ex-Kissinger Jens Feuerfeil unter Vertrag steht.
Auftakt gegen Randy Neal

Gut präpariert wollen die Kurstädter schließlich sein, wenn es am Freitag, 5. Oktober, zum Auftakt in eigener Halle gegen die Riverkings vom HC Landsberg geht. Übrigens trainiert vom inzwischen 61-jährigen Randy Neal, der Mitte der 80er und Mitte der 90er Jahre den ERV Schweinfurt trainierte, mit den Mighty Dogs 1994 sogar den Aufstieg von der Regionalliga in die 2. Bundesliga schaffte. Im Tor der Lechstädter steht Marcus Kring, der im Vorjahr noch die Pucks für den EHC Königsbrunn hielt und den "Pinguinen" zum Sprung in die Bayernliga verhalf. Weitere Aufsteiger neben den Kissinger Wölfen sind natürlich der ERV Schweinfurt sowie der EHC Klostersee. Abgestiegen aus der Oberliga ist der TEV Miesbach. Komplettiert wird die Bayernliga vom ESC Dorfen, TSV Erding, EV Füssen, ESC River Rats Geretsried, EHF Passau Black Hawks, EV Pegnitz, TSV Peißenberg und EA Schongau.

Reichlich attraktive Gegner, die mitunter schon über beachtliche Kaderstärken verfügen. Und diesbezüglich müssen die Saalestädter ungeachtet aller Bemühungen noch nachlegen. Insbesondere auf der Verteidiger-Position, wo derzeit nur Simon Eirenschmalz, Marc Hemmerich und der vom ERV Schweinfurt gekommene Jona Schneider gelistet sind. Den Angriff bilden die Neuzugänge Jakub Revaj (Höchstadter EC), Jonas Manger (ERV Schweinfurt), Semjon Bär (Crocodiles Hamburg), Anton Zimmer (Crocodiles Hamburg) und Kevin Marquardt (ERV Schweinfurt) sowie Christian Masel, Eugen Nold, Adrian Persch, Anton Seewald, Martin Schuler und Spielertrainer Mikhail Nemirovsky. Das aktuelle Goalie-Duo stellen Benjamin Dirksen (ERV Schweinfurt) und Lars Torben Franz.

Für Freitag war auf der Facebook-Seite des Vereins ein weiterer Neuzugang oder/und eine Vertragsverlängerung angekündigt, die aber kurzfristig verschoben werden musste, weil der Flug der betreffenden Person gestrichen wurde. "Dafür wollen wir am Sonntag bereits mit der Eisaufbereitung beginnen", sagt Vorstandsmitglied Ralph Kiesel.

Quelle: Saalezeitung Jürgen Schmitt

Weitere Bilder in unserem Facebook Profil.

Seite 1 von 25

Unterkategorien

Spiel Kalender

  • Februar
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    12061212123
4567121589122110
1112131412241516122917
1819202112332223124224
25262728   
  • - Heim
  • - Auswärts

Saison: 2018/2019

1. Mannschaft Saison 2018/2019

Trainer: Mikhail Nemirovsky (DEU)
Co-Trainer: Michael Rosin (DEU)

(T) # 30 Benny Dirksen (DEU)
(T) # 82 Lars Torben Franz (DEU)

(V) # 19 Simon Eirenschmalz (DEU)
(V) # 79 Marc Hemmerich (DEU)
(V) # 21 Jona Schneider (DEU)
(V) #  3 Kristers Freibergs (LVA)
(V) # 29 Domantas Cypas (LTU)

(S) # 78 Mikhail Nemirovsky (DEU)
(S) # 13 Eugen Nold (DEU)
(S) # 26 Christian Masel (DEU)
(S) # 17 Anton Seewald (DEU)
(S) # 81 Jakub Revaj (DEU)
(S) # 75 Martin Schuler (DEU)
(S) # 91 Semjon Bär (DEU)
(S) # 71 Anton Zimmer (DEU)
(S) # 97 Kevin Marquardt (DEU)
(S) # 93 Adrian Persch (DEU)
(S) # 94 Jörg "Igor" Filobok (DEU)
(S) # 89 Maxim Kryvorutskyy (DEU)

Betreuer:

Nico Achilles
Daniel Wehner
Freddy "das Tier" Schaupp

Heute17
Gestern213
Woche1105
Monat3345
Insgesamt321567

Aktuell sind 50 Gäste und keine Mitglieder online

  • Spieltag

Aufstiegrunde Oberliga SÜD 2018/2019

PTeamPtk
1 SC Riessersee 30
2 TEV Miesbach 21
3 EHC Klostersee 19
4 EV Füssen 18
5 EC Kissinger Wölfe 18
6 HC Landsberg 16
7 EHC Waldkraiburg 15
8 TSV Erding 12
9 EHC Königsbrunn 10
10 TSV Peißenberg 6

Bayernliga 2018/19

PTeamPtk
1 EV Füssen 55
2 HC Landsberg 51
3 TSV Erding 51
4 EC Kissinger Wölfe 45
5 TEV Miesbach 44
6 EHC Königsbrunn 44
7 TSV Peißenberg 43
8 EHC Klostersee 43
9 EHF Passau 36
10 ESC Geretsried 33
11 EA Schongau 30
12 ERV Schweinfurt 29
13 ESC Dorfen 28
14 EV Pegnitz 14
Go to top

NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand